The second art - Free Template by www.temblo.com


www.temblo.com


Return

Zurueck in den heimatlichen Gefilden, erstmal Koffer in die Ecke schmeissen und sich grazil auf's Bett fallen lassen.

„Bloss keinen Gedanken an diesen Ort verschwenden !"
Schon geschehen.

  • Grandioses Essen (man spricht von: hartgekochtem Milchreis mit Schweinegulasch, ziemlich fragwuerdig eigentlich was das nun genau war, und gruen gefaerbten Nudeln mit einer Extraportion Salmonellen Gefahr :D)
  • Kuschlig weiche Betten (unter den Bettlaken vollgehaart und schimmlig)
  • Super duper Sehenswuerdigkeiten (Gruenes Gewoelbe mit Audio-Guide, unbedingt mal anschau'n !)
  • total spassige Brettspiele !

Wie auch immer, wieder daheim schnell PC an und E-Mails gecheckt (Sie haben: 3 ungelesene E-Mails) leider nur Sachen wie 'Your Penis is too small' und 'Enlarge your Penis'.
Irgendwie demprimierend
Sich spaeter drauf gefragt „Mensch, Jenny, wieso ist dir denn staendig nur so schwindlig?"
Mit dem Rad zur Aerztin geduest, Angst gekriegt wegen dem maechtigen eisernen Ding auf dem Schreibtisch, befuerchtet das den den Arsch geschoben zu bekommen (war dann doch nur der Kaffee Loeffel), Untersuchung hinter sich gebracht: Grippe.

Fazit:
Yippie yay ! Danke Dresden, war wunderschoen mit dir
Wirst mich so schnell (nicht) wiedersehen.

 

BTW: DAS war unsere wunderschoene Unterkunft. Gestellte Photos sind schon supi.

10.4.08 13:27
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Blog Archiv Gästebuch Abo
Blog Profil Kontakt RSS-Feed